Strategie 2020 bestimmt weiterhin den Kurs

Wir wollen unseren Unternehmenswert kontinuierlich steigern. Dazu verfolgen wir eine klare und seit vielen Jahren bewährte Strategie, die wir bis ins Jahr 2020 konkretisiert haben. Kern dieser Strategie sind die beiden Handlungsdimensionen „Wachstum“ und „Effizienz“, für die wir jeweils mehrere zugrunde liegende Treiber definiert haben. Mit konkreten Maßnahmen in den operativen Einheiten heben wir Schritt für Schritt die entsprechenden Potenziale.

Der Markt für TIC-Dienstleistungen bietet uns dabei zahlreiche Chancen, organisch weiter zu wachsen und so unser Umsatzvolumen aus eigener Kraft zu steigern. Zudem gestalten wir den seit Jahren anhaltenden Konsolidierungsprozess auf dem Markt aktiv mit und ergänzen unser Portfolio gezielt durch Zukäufe von Unternehmen in den für uns relevanten Branchen und Regionen. Jüngstes Beispiel dafür ist die vollständige Übernahme der spanischen ATISAE-Gruppe, mit der wir im Geschäftsjahr unsere Position in Westeuropa substanziell stärken konnten. Diese größte Übernahme in unserer Firmengeschichte unterstreicht unseren Anspruch, einer der weltweit führenden Anbieter im Markt für technische Dienstleistungen zu sein. Bis zum Jahr 2020 wollen wir mindestens 50 % unseres Umsatzes außerhalb Deutschlands erzielen, da sich dort attraktive Wachstumschancen bieten.

Im Jahr 2016 haben wir die strategischen Prioritäten unserer Segmente weiter adjustiert und an das aktuelle Marktgeschehen angepasst. So liegt im Segment INDUSTRY der Fokus unverändert auf dem internationalen Ausbau des Geschäfts, insbesondere mit Blick auf die asiatischen Märkte. Gleichzeitig wollen wir jedoch auch in unserem Heimatmarkt Deutschland wachsen.

Im Segment MOBILITY liegt der Fokus weiterhin auf dem Programm FIT17, das insbesondere bei der Hauptuntersuchung auf effizientere Abläufe und höhere Servicequalität zielt. Zudem gilt es, das Mobilitätsgeschäft der ATISAE-Gruppe erfolgreich zu integrieren und sich auf neue Herausforderungen vorzubereiten, wie sie sich etwa im Bereich des autonomen Fahrens stellen.

Im Mittelpunkt des Segments CERTIFICATION steht die weitere Internationalisierung des Geschäfts mit dem Ziel, Größenvorteile zu erarbeiten und eine möglichst optimale Auslastung unserer Prüflabore in aller Welt zu erreichen. Gleichzeitig werden neue Test- und Zertifizierungsdienstleistungen für smarte Technologien, unter anderem in den Bereichen Wearables, digitales Bezahlen und Wireless, ausgebaut.

Über alle Geschäftsfelder hinweg wollen wir uns durch eine größere Kundennähe vom Zertifizierer zum Partner entwickeln, der seinen Kunden in der Entwicklungsphase neuer Produkte in allen Fragen der Sicherheit, Qualität und Risikominimierung beratend zur Seite steht. Die weiter voranschreitende Stärkung unseres Geschäfts mit Großkunden zeigt, dass wir mit diesem lösungsorientierten Ansatz auf dem richtigen Weg sind.

Nicht zuletzt setzen wir unverändert auf den Ausbau unseres Portfolios durch neue, innovative Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, insbesondere vor dem Hintergrund der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung. Sie bietet uns attraktive Chancen, vor allem wenn es uns gelingt, unsere detaillierte Industrieexpertise mit Know-how in den Bereichen Cyber-Security und datenbasierte Dienstleistungen zu verknüpfen. Vor diesem Hintergrund haben wir bereits im Vorjahr unsere Digitalstrategie konkretisiert und eng mit unserem konzernweiten Innovationsprozess gekoppelt. Im Geschäftsjahr haben wir diese Aktivitäten nun auch organisatorisch im Unternehmen verankert und den Bereich „Digital Service“ geschaffen, dessen Leiter als Chief Digital Officer direkt an den Vorstand berichtet und die Verantwortung für die digitale Transformation von TÜV SÜD trägt. Gleichzeitig verfolgen wir in jedem Geschäftsfeld eine spezifische digitale Agenda, um die sich bietenden Chancen möglichst schnell und nah am Geschäft zu nutzen.

So wollen wir auch in dieser Phase des technischen Fortschritts die Entwicklung aktiv vorantreiben und für unsere Kunden sicher und wertschaffend gestalten – so wie wir es bereits seit unserer Gründung vor über 150 Jahren tun.